Eine Reise durch die südafrikanischen Winelands

Andreas Schmitt war in den südafrikanischen Weinanbaugebieten Franschhoek und Stellenbosch unterwegs und berichtet über seine tollen Erfahrungen bei Weingütern und ausgesuchten, besonderen Restaurants des Landes.

FRANSCHHOEK:

Empfehlenswerte Weingüter

Mont Rochelle

Ein wunderschönes Weingut von Entrepreneur Sir Richard Branson ist das Mont Rochelle, welches auf einer leichten Anhöhe über Franschhoek liegt. Dort kann man verschiedene Wine-Tastings genießen: Von einfach bis sehr gehoben ist das ‚Premium Tasting‘, eine Empfehlung von Andreas Schmitt bei dem man auch schöne, gereifte Rotweine verköstigen kann. Mit einem tollen Blick auf die Weinhänge genießt man hier kleine Snacks wie frittierte Kartoffelschalen mit verschiedenen Dips, Chorizo mit Chilli oder gefüllte Oliven.

Ebenso hat Mont Rochelle sehr schöne Hotelzimmer auf dem Weingut, ein echter Tipp!

La Grande Provence

Hier kann man ein reichhaltiges Angebot an Weinen verköstigen und dazu zum Beispiel fangfrische Austern genießen – sehr empfehlenswert mit dem Sauvignon Blanc des Weinguts.

Lynx

Das Weingut der deutschen Familie Konen liegt zwischen Franschhoek und Stellenbosch und weist nicht nur eine malerische Kulisse auf sondern auch tolle Weine, die man verköstigen muss. Andreas Schmitt findet den einfachen, frischen Blanc de Noir einfach großartig.  Der Cabernet Sauvignon ‚The Lynx‘ ist der Spitzenwein des Weinguts und auch ein Tipp ist der sehr gute prämierte Grenache.

Restaurants in Franschhoek

Reubens

Im unkomplizierten Trend-Restaurant Reubens in Franschhoek erlebt man eine gehobene Küche mit asiatischen Aromen und Zubereitungen. Hier kann man ein entspanntes Dinner mit sehr aufmerksamem Service und einer sehr guten Weinkarte genießen.

Dieses Restaurant ist sehr gut besucht und bedarf einer frühzeitigen Reservierung.

La Petite Colombe

Hier erlebt man eine kreative Hochküche und eine besondere Innovation: Einer der fünf Gänge des großen Menüs heißt: ‚Meet the Chef‘ – man wird zusammen mit weiteren fünf bis sechs Gästen an dem Chefs Table gebeten, welcher mitten im Restaurant steht. Hier trifft man auf einen der Chefs aus der offenen Küche. Dieser stellt seine Mitarbeiter vor und erklärt detailliert die Philosophie der Speisen. Auf dem Chefs Table wartet in besonderem Arrangement eine kulinarische Überraschung: eine Velouté von Steinpilzen mit Gänseleber Toast. Die Gerichte sind sehr modern aber nicht überkandidelt zubereitet und zeugen von großartiger Raffinesse. Ebenso hat man hier eine extrem gute Weinkarte und erlebt demnach die Expertise sehr guter Sommeliers.

Das La Petite Colombe ist eines der drei besten Restaurants Südafrikas und mittlerweile die bessere Wahl zum Schwesternrestaurant in Constantia.

STELLENBOSCH:

Empfehlenswerte Weingüter

Natte Valleji

Das Natte Valleij in Klapmuts bei Stellenbosch gehört einem besonderen Inhaber: Alexander Milner. Er hat ein Weingut, aber keine eigenen Weinberge. Milner kauft Trauben aus der Region um sie in seinem Weinkeller zu Weinen zu machen. Der Winzer ist ein besonders sportlicher Typ, er bringt es fertig bis zu 160 km täglich mit dem Bike seine Weinlieferanten und deren Weinberge zu besuchen und Ernten festzulegen. Seine Spezialität ist ein reinsortiger Cinsault, am aller besten der aus Swartland – die Rebe findet auch beim Chateauneuf du Pape Verwendung und ist in Südafrika fester Bestandteil des Pinotage. Alexander Milner baut ihn reinsortig aus. Die Weine sind von besonders fruchtiger Leichtigkeit – oft die Lieblingsweine Südafrikanischer Sommeliers.

Delaire Graff

Ein Weingut von einem der größten Diamantenhändler Südafrikas, ein Relais & Chateau Hotel der Superklasse mit zwei Restaurants. Das Delaire Graff ist eines der besten Hotels in Südafrika und sicherlich das beste in den Winelands.
Besondere Empfehlungen des Weinguts sind die Weißweine Chenin Blanc Reserve auch aus Swartland aus dem Jahr 2017 und der Banghoek Reserve Chardonnay, ebenfalls aus 2017.

Das Restaurant Indochine gehört zum Hotel und ist eine Besonderheit zum Lunch, da man einen atemberaubenden Blick von der Terrasse des Restaurants genießen kann. Einfach einzigartig. Man speist hier moderne, feine, asiatische Küche mit westlichen Einflüssen. Es ist kreativ, leicht und sehr bekömmlich. Gekrönt wird dieses fantastische Restaurant mit einem ausgezeichnetem Service.

Andreas Schmitt blickt mit großer Freude auf seine Reise durch Südafrika zurück: Dieses Land ist eine Reise wert – neben der spektakulären Natur des Landes kann man hochklassige Gastronomie und Hotellerie erleben und nimmt einzigartige Eindrücke mit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.