Der Weihnachtsmarkt in Celle ist das besondere Ausflugsziel zur Weihnachtszeit

Wer nach den traditionellen Weihnachtsmärkten sucht, die neben einem hochklassigen Angebot an Produkten auch ein zauberhaftes Ambiente bieten, der wird in der Residenzstadt Celle fündig: Einen ganzen Monat verwandelt sich die Altstadt in ein wahr gewordenes Wintermärchen und jeder noch so kleine Winkel ist mit liebevoller Dekoration und stimmungsvoller Beleuchtung weihnachtlich verzaubert – das ist der Weihnachtsmarkt in Celle!

Auf der Suche nach einem passenden Geschenk kommen hier vor allem die Liebhaber der klassischen Handwerkskunst auf Ihre Kosten. In den kleinen, liebevoll geschmückten Hütten, die in der gesamten Celler Altstadt verteilt sind, werden unter anderem handgefertigte Kerzen, Dekorationsartikel aus Ton oder Glas, Lammfellartikel und Spielzeug aus Holz angeboten. Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt erwartet die Besucher eine 14 Meter hohe Weihnachtspyramide, ein Weihnachtswäldchen sowie das „Celler Weihnachtshaus“. Außerdem lohnt sich nach Einbruch der Dunkelheit ein Spaziergang durch die malerische Altstadt, die durch die geschmackvolle Beleuchtung wie ein kleines, märchenhaftes Weihnachtsdorf wirkt.

Auch die kulinarischen Angebote kommen auf dem Weihnachtsmarkt in Celle nicht zu kurz: Zahlreiche Stände locken mit den typischen, weihnachtlichen Genüssen wie Glühwein, Lebkuchen, Maronen und Schmalzkuchen. Selbstverständlich heißen Sie auch das Restaurant Endtenfang sowie die Taverna & Trattoria Palio im Althoff Hotel Fürstenhof Celle – weniger als 10 Gehminuten entfernt – ganz herzlich willkommen!

Besonders facettenreich ist das Rahmenprogramm, welches den Besuchern geboten wird. Neben einem großen Posaunenchor-Programm mit über 10 Terminen, überrascht das Team des Schlosstheaters einmal wöchentlich mit einem kleinen, kostenfreien Programm im „Celler Weihnachtshaus“. Die Kleinen werden an 7 Nachmittagen im Dezember in die Welt von Märchen und Sagen entfürt, wenn Sie den spannenden Geschichten von Erzählerin Marie lauschen und bekommen am 6. Dezember traditionellen Besuch vom Nikolaus.

Eine abschließende, ganz besondere Empfehlung, die sich hervorragend mit dem Weihnachtsmarkt in Celle verbinden lässt: Nehmen Sie an einer der öffentlichen Führungen teil und erfahren Sie Hintergrundwissen über die Stadt und ihre Geschichte. Sie haben sie Wahl zwischen einer klassischen Stadtführung, der spannenden Schlossführung oder den weihnachtlichen Familienführungen wie „Sagen und Legenden rund um die Celler Herzöge“ oder „Einst Ritterburg – dann Schloss“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.