Geheimtipp Sylt

Sylt gilt mit knapp 100 Quadratkilometern Fläche als die größte der nordfriesischen Inseln. Als nördlichstes Eiland Deutschlands erstreckt es sich über die Küste Schleswig-Holsteins sowie Dänemarks und erfüllt, was erprobte Strandfans erwarten: Lange Sandbänke, idyllische Dünen und Cafés mit Meerblick. Aber auch Luxus ist hier zu haben. Sylt ist ein Geheimtipp, wenn es um das gewisse Etwas geht, den Kick für einen besonderen Augenblick – zum Beispiel mit Vogelperspektive. Hier darf es wirklich etwas Meer sein. Per Motorkraft oder Segelflieger geht es auf die Reise: „Aufsteigen und auf den Schwingen des Windes segeln“ ist das Motto. Auf dem Sylt Air Platz oder im Aero-Club Sylt e.V. können Sie unterschiedliche Rundflüge buchen und von hoch oben über eine der längsten Sandbänke der Nordsee, die von Westerland, blicken.

Oder richten Sie den Blick auf Tausende von Strandkörben, die eine umwerfende Kulisse bilden und das Wahrzeichen deutscher Strandkultur sind. Dabei sind Sylter Strandkörbe ein echter Geheimtipp und Exportschlager: Made in Germany und so robust, dass sie tatsächlich 20 Jahre Sitzfreude bereiten.

Zu den beliebtesten Zielen Sylts gehören Westerland und Kampen. Westerland vereint Cityflair und Naturerlebnis miteinander. Hier weht nordseeleichte Lebenslust. Auch für Kinder gibt es einiges zu erleben: Im Aquarium lockt der Gang durch den gläsernen Unterwassertunnel, und im Freizeitbad Sylter Welle kommt man auf der Riesenrutsche so richtig in Fahrt. Aber auch Erwachsene kommen auf ihre Kosten: Vom Windsurf World Cup bis zur Silvestergala finden hier regelmäßige gesellschaftliche Events statt.

An Kampens legendärer Buhne 16 sonnt sich der Vorstandsvorsitzende neben dem Handwerker und Großfamilien neben Daily Soap-Schönheiten. Ganz rasch ist man von hier aus auch auf dem Strönwai, der Whiskymeile, die mit legendären Clubs, Restaurants und Bars weit über Sylts Grenzen hinaus bekannt ist.

Wer Lust auf Nostalgie verspürt, begibt sich nach Samoa oder Sansibar – diese exotisch klingenden, aber ursyltischen Strandabschnitte locken Richtung Rantum mit weißem Sand, weiten Dünen und der Atmosphäre legendärer Bars wie der Sansibar. Der Familienbetrieb Seckler hat es nicht nur dank seiner Gastronomie bis ganz nach oben geschafft, sondern auch mit dem Feingefühl für den Sylter Gast. Alle Sylter Restaurants sind auf einen Blick im Restaurantführer „Sylt à la carte“ zu finden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.