Die Musik

Sie gehört einfach zu jeder guten Feier – Und gerade bei Hochzeiten springen oft die größten Tanzmuffel über ihren Schatten. Genau deshalb ist es so wichtig, die richtige Musik zur richtigen Zeit zu spielen. Wenn es um die Auswahl der passenden Untermalung geht, stellt man schnell fest, dass diese riesig ist: Liveband, DJ, Solist, Pianist oder doch ein kleines Orchester? Eine Vielfalt, die sich glücklicherweise schnell eingrenzen lässt, wenn man über den eigenen Geschmack und den der Gäste nachdenkt.

Eines ist allerdings sicher: Auf Musik soll nicht verzichtet werden! Beim Ablauf einer klassischen Hochzeit muss deshalb gleich vier Mal über den Stil und die Art der musikalischen Begleitung entschieden werden:

  • In der Kirche: Längst vorbei sind die Zeiten, in denen auf traditionellen Kirchengesang und Orgelmusik bestanden werden muss. Die Kirche ist in Sachen musikalischer Begleitung moderner geworden und bindet das zukünftige Ehepaar in die Gestaltung der Messe mit ein. So können auch Lieder gewünscht werden, die die beiden Brautleute verbinden. Eine Chance, die unbedingt genutzt werden sollte, denn die persönliche Note wird die kirchliche Trauung unvergesslich und einzigartig machen.
    .
  • Während dem Essen: Ruhige und gemütliche Klänge wie klassische Musik oder „Chillout“ sind der perfekte Einstieg. Das Essen ist die Gelegenheit, sich kennen zu lernen, erste Tischgespräche zu führen oder Neuigkeiten auszutauschen. Diese sollte nicht von zu lauter Musik gestört werden.
    .
  • Der Hochzeitstanz: Das Brautpaar eröffnet die Tanzfläche. Traditionell wird dabei oft der Wiener Walzer gewählt. Das muss aber nicht sein, denn letztendlich ist es der erste gemeinsame Tanz als Ehepaar und soll den Charakter beider Partner widerspiegeln. Kreativität kommt bei den Gästen ganz besonders gut an.
    .
  • „Lets Party“: Nach dem Eröffnungstanz ist jeder herzlich auf die Tanzfläche eingeladen. Das Brautpaar sollte der Liveband oder dem DJ dabei sein volles Vertrauen schenken können. Wer sich auf seiner eigenen Hochzeit um die passende Musikauswahl Gedanken machen muss, der kann den Tag nicht wirklich genießen. Ein Tipp um entspannter zu sein: Wer erfahrene Hochzeits-DJs und Bands engagiert, der hat Profis vor Ort die genau wissen, was bei welcher Altersgruppe gut ankommt und wie eine gelungene Mischung gespielt wird.
    .

.

In der Serie Hochzeits-ABC des Althoff Magazins erhalten Paare Tipps und Ratschläge Rund um das Thema Hochzeit, damit die Traumhochzeit garantiert zum schönsten Tag im Leben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.