Kaum eine Jahreszeit versprüht derart viel Magie wie der Tegernseer Herbst. Wenn jedes Blatt leuchtet und die Wälder sich zu einem reinen Farben-ElDorado verwandeln, die Sonne noch bis weit in den Dezember scheint und das heimelige Gefühl des nahenden Winters, einen am Abend in die warmen Stuben lockt – all das macht diese schöne Zeit wahrhaft einzigartig.

Gleich ob Sie Ihren Herbsturlaub sportlich und aktiv oder erholsam gestalten möchten, Sie dürfen sich auf eine Vielzahl von Erlebnismöglichkeiten freuen. Sind Sie vielleicht ein wahrer Käse-Gourmet? Dann darf ein Besuch der Naturkäserei Tegernseer Land nicht fehlen. Jeden Montag (14:00 Uhr), Donnerstag (10:00 Uhr) Freitag (10:00 Uhr) und Samstag (10:00 Uhr und 12:00 Uhr) können Sie beispielsweise ein Blick hinter die Kulissen der Käserei werfen – anschließend erwartet Sie eine kleine Verkostung.
Möchten Sie vielleicht eher die typisch bayerische Biergartenkultur erleben und bei einem frisch gezapften Tegernseer Hellen die Herbstsonne genießen? Dann empfiehlt sich ein Nachmittag im beliebten Bräustüberl Tegernsee – ein echter Klassiker ist übrigens die knusprig gebratene Schweinshax`n!
Oder doch lieber Ruhe und Entspannung? Auf 3000 m² erleben Sie im 4 elements spa by Althoff einen der führenden Spas der Alpenregion sowie vier einzigartige Wohlfühl-Welten mit zahlreichen Pools, Saunen und Ruhelounges – natürlich auch als Tagesgast.

.

4 Wanderungen am Tegernsee

Finden Sie nicht auch, dass das Wandern seinem altmodischen Image schon längst davon gestiefelt ist? Dann erleben Sie auf den Wanderpfaden um den Tegernsee alles was des Wandersmanns Herz begehrt: 300 Kilometer sind hier die markierten Wege lang. Von einfachen Wander-Lehrpfaden bis zu anspruchsvollen Berg- oder Klettertouren ist alles dabei. Und wer seiner Gesundheit einfach nur etwas Gutes tun will, wählt seine Lieblingswege unter 27 Heilklima-Wanderstrecken sowie 15 Nordic-Walking-Routen.

Zugegeben – einige Touren sind besondere Leckerbissen und entführen Sie mitten ins Herz schönster Natur:

Tegernseer Höhenweg

Tegernseer Höhenweg

TEGERNSEE WANDER-TIPP I

Der Tegernseer Höhenweg – Genusswandern pur | leicht

Nicht nur für jeden Neuankömmling eine traumhafte Tour, bei der einem der Tegernsee die ganze Zeit zu Füßen liegt. Der Einstieg lässt sich vielfach variieren, empfiehlt sich allerdings in Gmund (Wanderparkplatz „Gasse“) und führt über St. Quirin direkt nach Tegernsee. Abschießend darf eine Stärkung im beliebten Biergarten des Bräustüberls nicht fehlen. Und wer nun nochmal die Wanderstiefel schnüren möchte, der kann direkt an den Leeberger Höhenweg anschließen. Tipp: Hier erwartet einen ein Traumhafter Panoramapunkt am Leeberger Pavillon, der sich perfekt für ein kleines Picknick eignet.
.
.

Streckenlänge: 4,1 km
Aufstieg: 140 m | Abstieg: 205 m
Dauer ca. 1:30 h

Zum Tegernseer Höhenweg Zum Leeberger Höhenweg


.

Baumgartenschneid

Baumgartenschneid

TEGERNSEE WANDER-TIPP II

Eine Runde um den Baumgartenschneid – Aussicht mit Geschichte | mittel

Sicherlich ist die kleine neugothische Kapelle auf dem 1207 m hohen Felssporn Riederstein bereits ein Highlight für sich. Hoch über dem Gasthof Galaun – übrigens ein hervorragender Zwischenstopp auf dem Rückweg – thront die in den 1840er Jahren gebaute Riedersteinkapelle über dem See. Entlang eines liebevoll angelegten Kreuzweges, führen gut ausgebaute Stufen bis hin zum Aussichtspunkt auf dem Riederstein (es gibt kaum einen schöneren Ort den Sonnenuntergang am Tegernsee zu genießen). Von hier aus führt ein Wanderweg in knapp einer Stunde bis hoch zum Baumgartenschneid. Nachdem man die letzten Meter geschafft hat, belohnt einen der 1448 m hohen Gipfel mit einem schönen Panorama, das man meist komplett ungestört genießen kann. Der Rundweg führt einen dann wieder zum Gasthof Galaun und abschließend zurück zum Ausgangspunkt (Wanderparkplatz Riedersteinstraße in Tegernsee).

Streckenlänge: 10,3 km
Aufstieg: 865 m | Abstieg: 862 m
Dauer ca. 5:00 h

Mehr erfahren .

Copyright: Bernd Ritschel | Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Copyright: Bernd Ritschel | Tegernseer Tal Tourismus GmbH

TEGERNSEE WANDER-TIPP III

Die Wallbergrunde – drei Gipfel, ein Tag | schwer

Unübersehbar ragt der Wallberg (1722 m) über dem Tegernsee auf und versteckt dabei den dahinterliegenden Risserkogel (1826 m). Dieser Gipfel ist das Ziel einer aussichtsreichen Panoramawanderung, auf der man ganz schnell den Trubel am Wallberg hinter sich lassen kann. Obwohl die Tour sehr abwechslungsreich ist und fast immer entlang eines aussichtsreichen Kammes führt, sind nur wenig Höhenmeter im Aufstieg zu bewältigen. Nach der 10 minütigen Bergfahrt mit der Seilbahn auf den Wallberg, führt der Wanderweg über den Setzberg zum Risserkogel und wieder zurück. Empfehlenswert ist eine Einkehr im Wallberghaus auf dem Rückweg vom Risserkogel (Spezialität des Hauses ist der Kaiserschmarrn). Gestärkt erwartet einen nun der Abstieg in das Tal, alternativ erreicht man von hier aus die Seilbahn in ca. 20 Minuten.
.
.
.

Streckenlänge: 9,62 km
Aufstieg: 172 m | Abstieg: 172 m
Dauer ca. 4:30 h
(Trittsicherheit und Erfahrung unerlässlich)

Mehr erfahren

.

Tegernseer Hütte

Tegernseer Hütte

TEGERNSEE WANDER-TIPP IV

Die Tegernseer Hütte – Rundflug um das Adlernest | alpin

Es gibt sicherlich höher gelegene Hütten in den bayrischen Voralpen, doch keine zweite ist so spektakulär im Anblick. Starten Sie Ihren Rundflug um das Adlernest am Parkplatz Klamm und wandern Sie entlang der malerischen Weißach bis zum Wanderparkplatz Bayernwald. Von hier aus beginnt der Anstieg und führt Sie schnell in luftige Höhen. Angekommen am Sonnenberg-Hochleger empfiehlt sich eine kleine Stärkung – Bergpanorama bis zum Karwendelgebirge inklusive. Nun wird es spannend, denn ein leichter Steig führt über die Roßsteinflanke hoch zur Tegernseer Hütte und ab hier fehlen Ihnen die Worte – versprochen! Leckere Schmankerl, ein kühles Tegernseer Helles sowie die Aussicht auf den Achensee und den Tegernsee belohnen einen für den zweistündigen Aufstieg. Bei gutem Wetter kann man auch zahlreiche Kletterer beobachten, die direkt neben Ihnen die 130 m hohe Buchstein-Südwand erklimmen. Von der Hütte erreicht man in ca. 10 Minuten den Roßstein-Gipfel, das eigentliche Ziel der Rundwanderung. Für den Abstieg wählen Sie dann die leichtere Nordseite und folgen dem Wanderweg bis hinunter in die Klamm. Als harmonischer Abschluss erwartet Sie ein schöner Wasserfall-Weg entlang des Schwarzenbachs.

Streckenlänge: 14,3 km
Aufstieg: 996 m | Abstieg: 996 m
Dauer ca. 6:00 h
(Trittsicherheit und Erfahrung unerlässlich)

Mehr erfahren

.
Impressionen vom Wandern am Tegernsee

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.